Cardio-Check

Vorsorge: Cardio-Check

Herz- und Gefäßerkrankungen sind die häufigste Todesursache in Europa. Dabei entsteht etwa ein Viertel aller Herzinfarkte ohne vorherige Warnsymptome. Ziel einer sinnvollen Vorsorge muss also sein, Gefäßveränderungen am Herzen möglichst frühzeitig zu entdecken.

Herzbildgebung
Bestimmung des Herzinfarktrisikos
Herz-Check
Kalkmassenbestimmung der Herzkranzgefäße im Multidetektor-CT, keine Kontrastmittelgabe notwendig.
Herz-Check+
Kalkmassenbestimmung, anschließend Darstellung der Herzkranzgefäße im Multidetector-CT, mit Kontrastmittel.
Herz-MRT
Umfassende Funktions- und Vitalitätsdiagnostik des Herzens im Kernspintomographen.

Herzkatheter
- muss nicht sein!

Der bedeutende Vorteil dieser Untersuchung ist, dass so eine frühzeitige Behandlung eingeleitet werden kann. Risikofaktoren, die den Herzinfarkt fördern, sollten dann vollständig beseitigt werden. Ein Beispiel ist die langfristige Anwendung von Medikamenten wie Lipid-Senkern. Der regelmäßige Cardio-Check wird hier auch zur Therapiekontrolle effektiv eingesetzt.

Der Cardio-Check läßt sich durch unseren hochmodernen Computertomographen der neuesten Generation in Sekundenschnelle durchführen. Sie brauchen nur einmal kurz die Luft anhalten.

Mit dem Herz-Check-plus können wir unseren Patienten in bis zu 9 von 10 Fällen eine Herzkatheteruntersuchung ersparen. In Deutschland werden jedes Jahr rund 600.000 Herzkatheteruntersuchungen durchgeführt. Mit dem Einsatz des Herz-Check-plus können Verengungen der Herzkranzgefäße ganz leicht festgestellt werden. Im Gegensatz zum Herzkatheter ist die Untersuchung jedoch äußerst komfortabel und schnell durchführbar. Die Punktion einer Leistenarterie entfällt völlig.

Die Herz-MRT, die ohne Strahlenbelastung auskommt, hat ihre Stärken in der präzisen Bestimmung der Herzfunkion. Wandbewegungsstörungen, die Folgen einer Erkrankung der Herzkranzgefäße sein können, werden zuverlässig erkannt. Zudem können Infarktnarben sichtbar gemacht werden. Auch Erkrankungen der Herzklappen, Missbildungen, Entzündungen und Tumore können zuverlässig diagnostiziert werden.

Neuer Praxisstandort in Bad Mergentheim

Ab 01.10.2018 vergrößern wir uns und werden nach dem Umbau der Praxisräume in Bad Mergentheim voraussichtlich im Februar 2019 eine Radiologische Praxis eröffnen.